Beim Bewerbungscoaching hilft ein Coach seinem Schüler bei den Bewerbungsunterlagen

Erfolgreiche Stellensuche mit Bewerbungscoaching

Du bewirbst dich seit Wochen und erhältst nicht mal eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch? Wenn nur Absagen im Mailpostfach landen oder gar keine Antworten auf deine Bewerbungen kommen, solltest du deine Strategie ändern. Hier kann ein Bewerbungscoaching helfen. Aber aufgepasst: «Coach» ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Bevor du den Vertrag mit einem Berater unterschreibst, vergewissere dich, dass er entsprechende Erfahrungen und Erfolge vorzuweisen hat. In diesem Beitrag erläutern wir dir, was du von einem Bewerbungscoaching erwarten kannst und wie du einen guten Coach erkennst.

Was ist unter Bewerbungscoaching zu verstehen?

Der Begriff Coaching wird in verschiedenem Kontext verwendet. Es handelt sich immer um die Unterstützung und Begleitung einer Person in einer bestimmten Lebenssituation. Ein Coach steht dir bei Krisen oder einer Neuorientierung zur Seite.

Während des Bewerbungsprozesses bieten Bewerbungscoaches Beratung zu allen relevanten, die Jobsuche betreffenden Themen. Ein erfahrener Coach wird nicht einfach ein Programm abspulen, sondern sich individuell mit der Situation seines Kunden auseinandersetzen. Im Unterschied zu Bewerbungskursen wirst du beim Bewerbungscoaching abgestimmt auf deine Stärken und Schwächen betreut, stark gemacht und motiviert. Ein Coach kann auf dich persönlich eingehen, was in Gruppen nur bedingt möglich ist.

Was darfst du vom Bewerbungscoaching erwarten?

Vor allem Berufseinsteiger oder Arbeitnehmer, die viele Jahre nicht mehr auf Stellensuche gehen mussten, sind mit den heutigen Anforderungen kaum vertraut. Zudem ist die Zahl der Mitbewerber groß. Damit du nicht wegen einer unzeitgemäßen Bewerbung sogleich aussortiert wirst, sondern mit Qualifikationen und Softskills punkten kannst, musst du auf dem neusten Stand sein. Das betrifft sowohl deine gesamten Bewerbungsunterlagen inklusive Lebenslauf als auch ein überzeugendes Auftreten während des Vorstellungsgespräches.

Ein erfahrener Bewerbungscoach stellt sich auf die Einzigartigkeit jedes Bewerbers ein. Während die einen lediglich Hilfe bei der Zusammenstellung der Bewerbungsunterlagen benötigen, sind andere vielleicht unsicher, wie sie sich im Interview am besten verkaufen können. Es stehen verschiedene Konzepte zur Verfügung. Diese bringen dich auf den richtigen Weg, um bald zu einem Jobinterview eingeladen zu werden. Auch das Gespräch selbst kann trainiert werden. Dafür stehen Gruppentrainings oder Videocoaching zur Verfügung.

Gut zu wissen: Dein Bewerbungscoach wird dich nicht zum Vorstellungsgespräch begleiten. Es kommt immer wieder vor, dass Stellensuchende meinen, der Coach wäre bei allen die Jobsuche betreffenden Terminen anwesend. Das ist jedoch nicht seine Aufgabe. Er macht dich aber fit, damit du bei diesem wichtigen Termin überzeugst.

Zu den Angeboten eines professionellen Bewerbungscoachings gehören:

  • Ein Erstgespräch, in dem sich der Berater ein umfassendes Bild von deiner Situation und deinen Erwartungen machen kann.
  • Das Definieren deiner beruflichen Ziele, die Entwicklung einer für dich maßgeschneiderten Strategie.
  • Hilfe beim Finden von freien Stellen und dem Verstehen von Stelleninseraten.
  • Die Erstellung einer zeitgemäßen und überzeugenden Bewerbungsmappe, inklusive Lebenslauf.
  • Die Identifikation n deiner persönlichen Soft-Skills und die perfekte Einbindung derselben in dein Motivationsschreiben.
  • Umfassende Beratung rund um das Vorstellungsgespräch, inklusive Training. Dazu gehören Tipps für die Kleidung, die Umgangsformen, das Beantworten von typischen Fragen und der Umgang mit «verbotenen» Fragen.
  • Stärkung deines Selbstbewusstseins durch Erarbeitung deiner Kompetenzen und Stärken.

Wie finde ich einen guten Bewerbungscoach?

Die Auswahlkriterien auf der Suche nach dem passenden Coach sind individuell sehr verschieden. Grundsätzlich solltest du dir die Webseite des Anbieters ansehen und schauen, ob diese vertrauenswürdig ist. Stehen alle relevanten Angaben im Impressum? Wird der Datenschutz ernst genommen? Ist die Seite modern und informativ? Oder wirkt sie veraltet, unprofessionell und sind die Texte fehlerhaft? Dann solltest du schnell weiterklicken.

Im Idealfall findest du auf der Webseite den beruflichen Werdegang und die Erfahrungen des Coaches, Spezialisierungen und ein aktuelles Foto.

Andere Kriterien sind aus fachlicher Sicht weniger relevant, aber spielen zwischenmenschlich durchaus eine Rolle. Insgesamt sind folgende Fragen wichtig:

  • Möchtest du lieber von einer Frau oder von einem Mann gecoacht werden?
  • Hat der Berater oder die Beraterin Erfahrung mit Menschen in deiner speziellen Situation? (Langzeitarbeitlose, Führungskraft, Berufsanfänger, Künstler etc.)
  • Kann die Person, die das Bewerbungscoaching anbietet, eigene Erfolge vorweisen? Wie sieht ihre Karriere aus?
  • Besteht die Möglichkeit, sich persönlich zu treffen oder findet das Coaching per Skype, Mail und Handy statt?
  • Wünschst du ein persönliches Bewerbungscoaching, was vor allem für ein Jobinterview-Training empfehlenswert ist? Dann sollte die Distanz nicht zu groß sein.
  • Und ein weiteres Kriterium solltest du keinesfalls außer Acht lassen: Stimmt die Chemie? Fühlst du dich gut aufgehoben und ernst genommen? Ein Coach darf dich nicht bevormunden und herablassend behandeln.

Googeln ist eine Möglichkeit, Angebote für Bewerbungscoaching zu finden. Suchbegriffe wie Jobcoaching, Coaching für Bewerbung etc. führen auch zu einer ganzen Reihe von Anbietern. Außerdem bietet es sich an, Bekannte oder in Online-Foren und Gruppen nach Empfehlungen zu fragen.

Was kostet Bewerbungscoaching?

Die Preise für Bewerbungscoachings gehen weit auseinander. Das heißt aber nicht, dass der teuerste Anbieter gleichzeitig der beste und sympathischste ist. Ebenso wenig solltest du dich aus Sparsamkeit sofort für den günstigsten entscheiden. Die Stundenansätze liegen ca. zwischen 100 und 250 Euro. Bedenke dabei, dass du den Coach nicht über einen langen Zeitraum benötigst. Findest du dank seiner Unterstützung und Beratung bald einen guten Job, haben sich die Ausgaben letztendlich bezahlt gemacht.

Ist ein Bewerbungscoaching für mich sinnvoll?

Wenn du dich beruflich verändern musst oder möchtest, aber nicht weißt, wie du vorgehen sollst, kann ein Coach der richtige Ansprechpartner sein. Das trifft auch zu, wenn alle deine Bewerbungen im Sand verlaufen. Du solltest dir aber bewusst machen, dass ein Bewerbungscoach nicht zaubern kann. Fehlende Fachkompetenz kann er nicht ersetzen. Coaching ist hilfreich, um sich beruflich umzuorientieren und zu verbessern. Es zeigt dir aber auch realistisch deine Kompetenzen und Fähigkeiten auf. Gleichzeitig wirst du motiviert und selbstbewusster. Ein Coaching, so auch das Bewerbungscoaching, hilft, seine persönlichen Ziele zu erreichen und gestärkt anstehende Aufgaben zu meistern.

Bildnachweis: GaudiLab / Shutterstock.com


Scroll to Top