Bewerbung als Lagerist

Bewerbungsschreiben für die Bewerbung als Lagerist

kostenlos Muster Anschreiben downloaden

Aufgaben, Tätigkeiten und Einsatzgebiete eines Lageristen

Der Beruf des Lageristen kann sich innerhalb von Unternehmen auf die unterschiedlichsten Einsatzorte und Aufgabengebiete erstrecken. Gerade in großen Unternehmen sind viele Aufgabengebiete mit anderen Berufen verzahnt und Teile der Aufgaben vermischen sich untereinander.
Angefangen bei der Warenannahme über den Wareneingang, bis hin zur Einlagerung von Waren und der Pflege der Lagerbestände, ergibt sich ein breit gefächertes Gebiet an Tätigkeiten. Auch der Wiederversand von Gütern ist eine Teilaufgabe des Lageristen. Und auch bei der Art des Lagers gibt es große Unterschiede. Je nach Unternehmen und deren Größe, arbeiten Lageristen in Lägern für Produktivbetriebe, für Handelsgüter oder einfach in internen Lagern für die Betriebsmittel.

Die Kernfunktionen des Lageristen / der Lageristin erstrecken sich auf den eigentlichen Lagerbereich und die Lagerpflege inklusive Ein-,  Um- und Auslagerung von Gütern und Waren. Ebenfalls Aufgabe eines Lageristen kann die Prozessoptimierung eines Lagers und dessen Abläufe sein – Wie gesagt:
Je nach Unternehmen und deren Größe.

Gemessen wird die Arbeit eines Lageristen oft an der Umschlaghäufigkeit, als der Maßgabe, wie häufig Waren ein- oder ausgebucht werden. So kommt es in bestimmten Lagern oder Betrieben dazu, dass eine große Anzahl an Lageristen benötigt wird. Viele Unternehmen funktionieren nur dann richtig gut, wenn die zugrunde liegenden Lager optimiert und entsprechend gepflegt sind. Die Pflege der Lagerbstände ist also eine Hauptkompetenz.

Gerade bei der Einlagerung von Güter gilt es zu beachten, dass diese  entsprechend Ihrer Beschaffenheit behandelt werden. Auch zu beachten ist, dass gerade in Handelsunternehmen gewisse Prioritäten bei der Ausgabe eines Lagermittels bestehen können. Der Lagerist sollte also genau verstehen, wie das Unternehmen arbeitet und welche Güter das Unternehmen auszeichnen. Denn häufig will ein Unternehmen beispielsweise das Produkt A besonders schnell ausliefern, durch das es sich identifiziert.

Auch in den Verantwortungsbereich des Lageristen fällt die ständige Bestandsaufnahme der Waren und Güter. Denn die Güte eines Lagers steht und fällt mit eine guten Inventarisierung. Sie als Lagerist führen also in regelmäßigen Abständen Kontrollen und Inventuren durch, um die Güte Ihres Lagers zu beeinflussen. In großen Unternehmen mit vielen Lageristen kann es ebenfalls sein, dass Sie Verantwortung für andere Lageristen tragen.

Häufig geforderte Fähigkeiten und Qualifikationen bei der Bewerbung als Lagerist / Lageristin

Seit dem Jahr 2004 besteht das Berufsbild der Fachkraft für Lagerlogistik, welches nach allen Anforderungenn aus Industrie, Dienstleistung und Handel nach entsprechenden Kriterien ausbildet. Wie auch in anderen Berufen ist diese Ausbildung ebenfalls von der Industrie- und Handelskammer aufgezogen, was bedeutet, dass viele unterschiedliche Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt und ausgebildet werden. Die eigentliche Einarbeitung am Arbeitsplatz erfolgt dann mit Berufseintritt, wie ebenfalls bei den meisten anderen Berufen. In der Regel werden Sie aber nur einen Bruchteil von dem gelernten Wissen aus der Ausbildung mit in Ihr Berufsleben nehmen, denn viele Lager sind bereits soweit optimiert, dass sie kaum noch etwas mit dem „Lehrbuch“ zu tun haben.

Elementarer Bestandteil der Arbeit eines Lageristen bilden in der Regel unterschiedliche Computer Programme. Niemand macht sich heutzutage noch die Mühe und schreibt gerade größere Lagerbestände mit der Hand auf. Gerade durch bestimmte Codes auf Paketen und Lagermitteln und die an den Computer angeschlossenen Scanner lässt sich dies Aufgabe mit nur wenigen Handgriffen erledigen.

In der Regel reicht ein Hauptschulabschluss aus, um sich in diesem Berufsbild zu bewerben. Bewerber auf eine Position als Lageristen sollten einen Führerschein der Klasse B oder höher mitbringen.  Optimalerweise bringen Sie ebenfalls weitere Fahrzeugführerscheine mit, wie beispielsweise Gabelstapler. Aufgrund der Häufigkeit von Gefahrstoffen ist ebenso der Besitz eines gültigen
ADR-Scheines vorteilhaft. Auch Schulungen oder Kenntnisse in weiteren beruflichen Themen, wie beispielsweise dem Arbeits- und Gesundheitsschutz sind von Vorteil.

In vielen Betrieben fällt das Handling von Wert- und Abfallstoffen inklusive deren ordnungsgemäßer Sortierung und Weiterleitung zu entsprechenden Recyclingfirmen in das Aufgabengebiet der Lageristen.

DEINE VORTEILE

  • Erfolgschancen erhöhen
  • Ideen bekommen
  • 100% Kostenfrei

DEINE BEWERTUNG

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Bewertung: 5,00 / 5 ( 1 Bewertungen )
Loading...