Der erfolgreiche Lebenslauf – goldene Regel

Der erfolgreiche Lebenslauf – goldene Regel

Wir haben viele Lebensläufe gesehen, das hat die Position in unseren Jobs mit sich gebracht. Ansprechende Lebensläufe folgen einem guten Aufbau, sind ansprechend formatiert und sauber strukturiert. Eines jedoch fiel immer wieder auf: Inhaltlich war es häufig gleich – eine einfache Auflistung von allgemeinen Tätigkeiten, Erfahrungen und Beruflichen Stationen. Das mag für manche Jobs noch ausreichen, aber denken Sie daran:

Der erste Eindruck zählt

Gestaltung - Aufbau & Struktur

Doch vielmehr müssen Sie aufwachen! Sie müssen überzeugen! Der Lebenslauf ist ein Marketinginstrument Ihrer Bewerbung – Sie verkaufen sich! Sie haben nur eine Chance – Nur die Eine. Wenn der Lebenslauf nicht überzeugt und gewisse Erwartungen des Arbeitgebers erfüllt werden, erhalten Sie eine Absage. Also denken Sie daran:

Der Lebenslauf ist das Marketinginstrument der Bewerbung

Wertigkeit - Überzeugen durch Inhalt

Welche Angaben gehören traditionell in den Lebenslauf?

  • Überschrift: Name des Bewerbers oder das Wort „Lebenslauf“
  • Bewerbungsfoto (im angloamerikanischen Raum unüblich)
  • Persönliche Daten (Name, Anschrift, Telefon, E-Mailadresse, Geburtsdatum und -ort)
  • Ausbildung (Schule, Ausbildung und Studium)
  • Berufserfahrung (Praktika und Jobs)
  • Kenntnisse (Computerkenntnisse, Sprachen)
  • Hobbys/Engagement
  • ggf. eine Auflistung eigener Publikationen
  • ggf. Auszeichnungen
  • ggf. Referenzen
  • Ort, Datum, Unterschrift

Schon auf den ersten Blick ist zu erkennen: Es werden Eckdaten zu einem Grundgerüst zusammengestellt und aufgelistet. So wird der Personaler einen groben Überblick bekommen. Um aus der Masse an Lebensläufen herauszustechen, müssen wir einen Punkt genauer betrachten und dies ist der Weg – die eine Regel – die Sie beachten müssen. Überzeugen Sie mit brillianten Formulierungen im Abschnitt Berufserfahrung.

Was muss ich tun um einen brillianten Lebenslauf zu schreiben?

Zeigen Sie,  dass Sie in ihren bisherigen Jobs exzellente Arbeit verrichtet haben. Nehmen Sie sich einen Zettel und schreiben Sie die Highlights auf – machen Sie sich Notizen. Wenn Sie einige Punkte gesammelt haben – „Have-a-Break“.

Anhand folgender Fragen, überdenken Sie ihre Notizen:

Welcher Ihrer Tätigkeiten haben den Unterschied ausgemacht? Wie verliefen die Projekte und Arbeiten an denen Sie mitwirkten und was sind die Punkte, die zum Erfolg für das Unternehmen führten?

Ein bisschen genauer:  Was war das Ziel des Projekts / der Arbeit? Welche Schritte haben Sie unternommen, was wurde erreicht bzw. was ist der Unterschied zu vorher? Welcher Vorteil wurde erreicht?

Beispiel

Auzug aus dem Lebenslauf vor der Beachtung der goldenen Regel:

Firma X – Angestellter

  • Maßnahmen zur Umsatzsteigerung erarbeitet

Eintrag im Lebenslauf (goldene Regel):

Firma X – Angestellter

  • Umsatzsteigerung von 30% und Betriebskosten um 70% gesenkt. Wachsstumsstrategie überarbeitet und an die Abteilungen übergeben.

Fazit: Verstehen Sie ihren Lebenslauf, als Marketinginstrument, indem Sie Ihre Leistungen anpreisen – machen Sie sich interessant!