Bewerbung als Grafiker / Grafikerin

Bewerbungsschreiben für die Bewerbung als Grafiker / Grafikerin
Download

Der Beruf des Grafikers, der Grafikerin ist nicht nur alleine das stille Arbeiten vor einem Computerbildschirm. Auch wenn der Computer zu dem Hauptwerkzeug eines Grafikers, einer Grafikerin gehört, die eigentliche Inspiration findet der Grafiker nicht am Computer in irgendwelchen Programmen. Kreativität und Inspiration finden sich viel mehr in der wirklichen Welt wieder. Doch auch trotz Kreativität und Inspiration gehören auch Überstunden, Nachtarbeit und Kaffee mit zum Berufsbild eines Grafikers. Doch keine Angst, Überstunden und Nachtarbeit sind keineswegs die Regel und sollten Dich jetzt nicht von der Bewerbung als Grafiker abhalten.

Was zeichnet den Beruf des Grafikers aus

Ein gutes Design zeichnet sich dadurch aus, das es nicht zu überladen ist, es muss einfach, pfiffig aber dennoch unverwechselbar sein. Es muss die Funktion des Produktes bzw. den Markenkern, welchen es vertritt, unterstreichen.
In der Bewerbung als Grafiker ist daher wichtig, seine kreative Seite bereits direkt zu zeigen. Natürlich nicht wild überzogen mit eigenem Logo und direktem Design, aber gerade bei der Bewerbung zu einem Job, bei dem es so auf Kreativität ankommt, sollte sich die Bewerbung besonders von der breiten Masse abheben.
Das Berufsbild des Grafikers ist besonders vielseitig. Du bist es, der schließlich die unterschiedlichsten Kommunikationsmittel entwirft. Dabei ist es egal ob es sich um ein Firmenlogo, Flyer oder einen ganzen Internetauftritt eines großen Unternehmens handelt. Im Fokus steht hierbei immer der Kundenwunsch. Nicht immer ist dieser gleich mit der Kreativen Idee des Grafikers gleichzusetzen. Daher sei Dir bei der Bewerbung zum Grafiker gleich bewusst, der Kunde wird nicht immer gleich Deiner Meinung sein. Daher kann es möglich sein, mehrere Entwürfe und Vorschläge vorzubereiten. Auch Rückschläge zu verarbeiten sollte daher zu den Stärken eines Grafikers dazugehören. Dazu auch eine enorme Ausdauer. Denn bis es zum eigentlichen ersten Entwurf kommt, gehört auch eine Menge andere Arbeit zum Berufsbild Grafiker.

Aufgaben und Tätigkeiten, welche Dich bei der Bewerbung zum Grafiker erwarten

Bis es zur eigentlichen Arbeit mit den unterschiedlichsten Grafikprogrammen kommt, steht jedoch auch beim Grafiker zuerst eine Menge an anderer Arbeit auf der Tagesordnung.
Zunächst einmal gilt es, mit dem Kunden die Rahmenbedingungen abzuklären. Was soll überhaupt vom Grafiker umgesetzt werden? Welche Zielgruppe soll überhaupt erreicht werden? Breite Masse oder Nischenthema. Dazu kommt die Frage, in welchem Umfang möchte der Kunde sein Projekt umgesetzt haben. Welche Bereiche sollen bearbeitet werden. Umfasst der Auftrag lediglich ein Logo, oder soll ein komplettes Corporate Identity erstellt werden. Auch der Kostenrahmen wird hier bereits im Vorfeld abgeklärt und vereinbart. Erst wenn diese ganzen Rahmenbedingungen vereinbart sind, beginnt die wirkliche Kernaufgabe des Grafikers. Doch noch längst wird nicht direkt das Projekt umgesetzt und die Arbeit ist beendet. Zuerst wird nun Recherche betrieben. Kreatives Brainstorming steht nun an der Tagesordnung. Wie kann der Kundenwunsch möglichst treffend umgesetzt werden. Es werden Texte, Grafiken und Bilder gestaltet und digitalisiert. Die ganzen Arbeiten zum Projekt werden in eine Präsentation verarbeitet. Diese wird dann wieder dem Kunden und deren Marketingabteilung vorgeführt. Erst wenn der Kunde mit den Vorschlägen zufrieden ist, wird das Projekt in vollem Umfang umgesetzt. Der Tätigkeitsbereich eines Grafikers ist hier Hauptsächlich in einem Büro zu sehen. Außentermine bei Kunden runden den Arbeitsplatz als solchen ab. Die nötige Inspiration zu den Projekten findest Du hier aber nicht immer nur im Büro. Deshalb ist es genauso wichtig, auch einmal vom Computer loszulassen und die Ideensuche auch mal vor der Bürotür zu starten. Auch die Pflege und Gestaltung von Social-Media Kanälen kann mit zu den Tätigkeiten von Grafikern gehören. Wie Du siehst sind die Einsatzgebiete von Grafikern sehr Vielseitig. Wie in den meisten Berufen gibt es auch in diesem Bereich einige Fachgebiete.
Meist arbeitet man als Grafiker in einer Marketing Abteilung eines Unternehmens oder einer Werbeagentur. Aber auch Freiberufliche Grafiker sind keine Seltenheit.

Geforderte Fähigkeiten und Qualifikationen bei der Bewerbung als Grafiker / Grafikerin

Auch der Beruf des Grafikers ist nicht ohne bestimmte Grundvoraussetzungen zu erlernen. Als Schulabschluss solltest Du mindestens einen mittleren Schulabschluss vorweisen können. Zudem solltest Du bereits vor der Bewerbung eine kleine Präsentationsmappe vorbereiten. Nutze also frühzeitig Deine Fähigkeiten und erstelle Arbeitsproben und Grafiken.
Die Berufsausbildung eines Grafikers ist eine reine schulische Ausbildung, welche durch Berufspraktika unterstützt wird. Da die Aufnahmeanforderungen der unterschiedlichen Berufsfachschulen nicht immer identisch sind, kann es sein, dass Du eventuell eine Aufnahmeprüfung ablegen musst.
Du solltest gute Schulnoten in den Fächern Kunst und Informatik mitbringen. Diese sind besonders wichtig, da Du im Beruf später Grafiken mit speziellen Grafik- und Bildbearbeitungsprogrammen am Computer umsetzen musst. Wenn es Dir mit dem Berufswunsch ernst ist, Deine Noten in diesen Bereichen aber nicht ganz so gut sind, solltest Du trotzdem versuchen Dich zu bewerben. Neben passenden Schulnoten sind nämlich auch Deine Stärken in diesem Beruf besonders wichtig.
Passende Stärken bei der Bewerbung zum Grafiker sind Kreativität und gestalterische Fähigkeiten. Auch eine sorgfältige Arbeitsweise ist bei angehenden Grafikern eine wichtige Eigenschaft. Entscheidungsfreudigkeit und Eigeninitiative sind ebenfalls wichtige Eigenschaften in diesem Berufsfeld.
Typisch im Berufsbild des Grafikers sind zudem flexible Arbeitszeiten. Ebenfalls ist das Home Office häufig in dieser Branche ein Thema.
Aufgrund der unterschiedlichen Arbeitsumfelder in dieser Branche solltest Du vor Deiner Bewerbung genau wissen, in welchen Bereichen Du als Grafiker eingesetzt werden möchtest.
Wenn Du Dich nun in diesem Berufsbild wiedererkennen kannst und die nötigen Anforderungen erfüllst, dann schreibe noch heute Deine Bewerbung zum Grafiker / zur Grafikerin.

DEINE VORTEILE

  • Erfolgschancen erhöhen
  • Ideen bekommen
  • 100% Kostenfrei